wolle1

Einer meiner Küchenschränke ist reserviert.

Wenn man ihn öffnet kommt einem ein bunter Haufen flauschig weiche, wunderschöne Wolle entgegen. Aus diesem Schrank duftet es nach Olivenseife und wenn ich hineinsehe, gehen mir 1.000 Ideen durch den Kopf……..

Womit wir bei meiner zweitliebsten Küchenbeschäftigung gleich nach dem Backen wären: Filzen.
Vor einigen Monaten bin ich durch einen Zufall zu diesem Hobby gekommen…und seitdem lässt es mich nicht mehr los. Genau wie Brotteig kneten ist es unglaublich entspannend, mit den Händen die nasse, seifige Wolle zu bearbeiten.
Mit etwas Glück bekomme ich manchmal sogar das raus, was ich mir vorgestellt habe.🙂

Ich bin also auch damit noch ziemlich am Anfang auf meinem Weg zu „richtig gut“. Manchmal schmeiße ich meine Werke hinterher weg, weil es gar nicht geklappt hat und dann wieder  matsche ich nur halbherzig rum und es kommt was tolles dabei raus. Daher gehört auch dieser Bereich zu meinen Experimenten.
Heute war der Plan, die Winterdeko von unserem Türkranz  durch etwas zu ersetzen, das etwas frühlingshafter ist. Es ist nicht ganz das geworden, was mir anfänglich vorgeschwebt hat.  Aber für´s erste besser als Sterne und Tannenzweige!🙂

fruhling41

pict1652

(ich bin überrascht, wie viel Gelb meine lustige kleine Kamera aus den Blüten raus holt…so deutlich sieht man das in Natura gar nicht🙂 )